Schutzkleidung

S-Gard Titan

Die S-Gard Titan Serie ist bei uns mittlerweile zum Großteil als Atemschutzkleidung eingeführt. Sie bietet optimalen Schutz in Kombination mit guter Ergonomität. Die Farbe ergibt sich aus dem Obergewebe von Typ TITAN 1220 von Hainsworth.









   


Bayern 2000

Für Feuerwehrleute ohne Atemschutz wird normalerweise der Standartschutzanzug Bayern 2000 verwendet, der allerdings nur minimalen Schutz vor Nässe und Kälte bietet.

 
    









Jugendfeuerwehr

Für die Jugendfeuerwehr wird der Standardjugendfeuerwehrschutzanzug verwendet. Zusätzlich gibt es dazu eine Jugendfeuerwehrüberjacke, welche vor Regen oder Kälte schützt. Ab 16 Jahren erhält der Jugendliche statt dem Jugendfeuerwehrhelm einen Feuerwehrhelm mit Nackenschutz.

 
    









CSA (Chemikalienschutzanzug)

Bei Einsätzen mit Gefahrgut, werden unter Atemschutz schwere Chemikalienschutzanzüge angelegt, die den Träger vor fast allen Stoffen schützen. Der Wärmeanstieg zusammen mit der körperlichen Anstrengung reduziert die Arbeitszeit mit dem Schutzanzug auf 15-20 Minuten.

 
    









Hitzeschutzanzug

Bei Einsätzen mit großer Wärmestrahlung wird ein Hitzeschutzanzug verwendet, der anstatt die Wärmestrahlung zu absorbieren, einen Großteil dieser reflektiert.

 
    









Schnittschutz

Bei Tätigkeiten mit Benutzung der Motorsäge/Rettungssäge ist ein geeigneter Schnittschutz zu verwenden. Die losen Fasern in der Schutzkleidung verfangen sich beim Einschneiden in die Schutzkleidung in der Sägekette und blockieren diese dadurch. Somit kann eine größere Verletztung verhindert werden.