Stadt Hammelburg

Hammelburg ist eine Kleinstadt im nördlichen Unterfranken in der, mit den Stadtteilen, etwa 11.500 Einwohner leben. Erste Erwähnung fand Hammelburg im Jahr 716 als Herzog Hedan II. Besitzungen an Bischof Willibrord übereignete. Seit jeher ist Hammelburg vom Weinbau sehr geprägt, der der Stadt in der Vergangenheit Wohlstand verschaffte.

Heute hat Hammelburg 11 Stadtteile und das Stadtgebiet erstreckt sich über eine Fläche von knapp 130 km², auf der sich auch der Standort des Ausbildungszentrums Infanterie der Bundeswehr befindet.

www.Hammelburg.de

 

 

 

Die feuerwehrtechnischen Anforderungen in und um Hammelburg sind vielseitig. In der direkten Umgebung befinden sich neben der Autobahn A7 und Gewerbegebieten auch die fränkische Saale, eine Bahnlinie und ein Sportflugplatz.